Einträge von Jürgen Zirbik

,

Patientenverfügung – Wissen für Konzeptberater

Patientenverfügung – Wissen für Konzeptberater: Wenn Sie heute ins Krankenhaus müssen, etwa zu einer Operation, wird abgefragt, ob Sie Vollmachten und Verfügen haben. Sind keine Dokumente vorhanden, kann es passieren, dass Sie am Tag der Operation vorsorglich unter Betreuung gestellt werden. Beispielsweise wenn ältere Personen größere Operationen vor sich haben. Das gibt´s doch nicht, oder?

Vorsorgevollmachten sind Pflicht

Vorsorgevollmachten sind Pflicht. Denn als Makler und Finanzdienstleister versorgen Sie ihre Kunden mit wichtigen Versicherungs- und Finanzprodukten. Die schützen und funktionieren in der Regel gut. Wenn der Kunde durch Unfall oder Krankheit allerdings zum Betreuungsfall wird, kommen weder er noch seine Familie einfach an die entsprechenden Gelder. Mehr dazu im Video…

,

Positionierung für Berater – Schritt 1: Sie

Positionierung für Berater mit der 6-Schritte-Positionierung ist strukturiert zu machen. Damit können Sie sich als Makler, Finanzdienstleister und Berater erfolgreich positionieren. Schauen wir uns genauer den ersten Schritt an. Bei diesem Schritt geht es ausschließlich um Sie als Mensch, Berater und Makler.

Videokurs Top-Speaker für Makler

Videokurs Top-Speaker ist der neue Online-Kurs der JURA DIREKT Akademie. Der siebenteilige Videokurs Top-Speaker ist für für Finanzdienstleister und Makler sowie Coachs, Trainer und Berater konzipiert. Denn Referenten- und Webinarkompetenzen sind immer häufiger gefragt. In Live-Vorträgen oder Online-Vorträgen zu überzeugen, bedeutet Expertenstatus aufzubauen und Kunden zu gewinnen.

,

Digitalisierung der Finanzberatung

Die Digitalisierung der Finanzberatung macht den Finanz- und Versicherungsmarkt nicht einfacher. So hört man landauf landab. Digitalisierung, Provisionsdeckel, Überregulierung und Marktbereinigung beschwören für manche Makler und Finanzdienstleister Schreckensszenarien herauf. Alles halb so wild, meinen wir. Im Gegenteil: Im Wandel stecken große Chancen für Makler und Finanzdienstleister.

,

Positionierung als Premiumberater für Finanzdienstleister

Positionierung als Premiumberater im Vorsorgedreieck© ist für Makler und Finanzdienstleister der innovative Weg in eine sichere und erfolgreiche Zukunft. Die Berater-Probleme des Versicherungs- und Finanzmarktes, wie Überregulierung und Digitalisierung, sind eine Chance für dynamische Makler. master.class seminare® der JURA DIREKT Akademie ebnen den Weg zum Premiumberater.

,

Konzeptberater im Vorsorgedreieck mit rosigen Aussichten

Konzeptberater im Vorsorgedreieck haben Zukunft – die Gruppe der Versicherungsvertreter wird seit Jahren immer kleiner. Auch hat sich das Image dieser Berufsgruppe weiter konstant verschlechtert. Der Finanzdienstleister und Makler liegt im Vergleich von 34 Berufsgruppen erneut auf dem letzten Platz, wie das Fachmagazin „procontra“ schreibt. Gerade deswegen haben die neuen Premiumberater beste Zukunftschancen.

Cross Selling für Finanzkunden die Rettung?

Nur Cross Selling für Finanzkunden führt zu Selbstbestimmung und Entlastung der Familie. Das ist nur gewährleistet, wenn Finanzen, rechtliche Vorsorge und Notfall-Management optimal und individuell geregelt sind. Für Konzeptberater bedeutet das, beste Versorgung des Kunden mit mehr Umsatzpotenzial. Ein zukunftsfähiges Konzept für Makler und Finanzdienstleister.

,

Makler als Testamentsvollstrecker – lukrativer Zusatzservice

Makler als Testamentsvollstrecker haben eine große Zukunft. Denn jedes Jahr hinterlassen Erblasser in Deutschland rund 400 Milliarden Euro.  Durch die demographische Entwicklung ist eine weitere Steigerung in den kommenden Jahren zu erwarten. Damit steigt der Bedarf an qualifizierten Testamentsvollstreckern. Gleichzeitig öffnen sich für Makler und Finanzdienstleister neue Umsatzpotenziale. Wie kommen Sie an diese Potenziale heran?