Vorsorge-Konzepte für den Familienverbund


Sechs-Tage Seminar – Der Wissenskurs für generationenübergreifende Beratung

Nutzen auf einen Blick

  • Sie kennen Konzepte und Lösungsansätze für den Familienverbund
  • Über generationenübergreifende Beratung werden Sie empfohlen
  • Sie nutzen die Chancen der Demografieentwicklung für Ihr Geschäft
  • Lernen Sie Strategien kennen, die Kunden bringen und halten
  • Sie erkennen weitere Beratungspotenziale für Ihre Zielgruppen.
  • Sie sind fit in den Themen Pflege, Vollmachten, Todesfall, Finanzen und Vermarktung
  • Der Generationenberater ist die Basis Ihre zukunftssichere Business-Entwicklung

Konditionen & Termine 2019

Konditionen

KategorieInvest
TeilnehmerIn1.800,00 Euro / TeilnehmerIn*

Inkl. Tagungspauschale, zzgl. Anfahrt und Übernachtung
Mehrwertsteuerbefreiung gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UstG
* inkl. Prüfungsgebühr

.

Termine und Anmeldung

ThemaOrtAnmelde-Link
Generationenberater (IHK) - 01.2019

Modul 1: 11. - 12. 03.2019
Modul 2: 01. - 02. 04.2019
Modul 3: 08. - 09.05.2019
IHK Akademie
Walter-Braun-Straße 15
90425 Nürnberg
Klicken und anmelden
Generationenberater (IHK) - 02.2019

Modul 1: 30.09. - 01.10.2019
Modul 2: 28. - 29.10.2019
Modul 3: 28. - 29.11.2019
IHK Akademie
Walter-Braun-Straße 15
90425 Nürnberg
Klicken und anmelden

.

Für Firmenkurse

Gerne besprechen wir Konditionen und Organisation für Ihre individuellen Anforderungen und Wünsche. Rufen Sie uns gerne an (0911 – 927 85 228) oder senden Sie uns dafür bitte einfach eine Nachricht mit Ihrer Anfrage: Kontakt

Teilnehmer-Kategorien offene Kurse

Offene Kurse finden ab 10 Teilnehmern statt. Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen. Eine Stornierung ist gemäß den Bedingungen der IHK Akademie Mittelfranken möglich.

Veranstaltungsort

IHK Akademie, Nürnberg
Walter-Braun-Straße 15
90425 Nürnberg

Preise für den sechstägigen Kurs
.

Teilnehmer: 1.800,00  Euro* / TeilnehmerIn
.

*Mehrwertsteuerbefreit gemäß Bescheinigung vom 12.10.2017, gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UstG,
inkl. Tagungspauschale, Unterlagen,
inkl. Prüfungsgebühr

Konditionen für firmeninterne Seminare auf Anfrage.

Modul I: Pflegen, Betreuen, Vererben (2 Tage)‎

Verfügungen und Willenserklärungen

  • Verfügungen und Willenserklärungen mit Abgrenzungen
  • Das gerichtliche Betreuungsverfahren (BGB 1896 ff.)
  • Vollmachten und Verfügungen

Pflegevorsorge 

  • Zahlen, Daten und Fakten zur Pflegesituation
  • Pflegebedürftigkeit und Pflegestufen
  • Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung
  • Kosten einer Pflege und Finanzierung der Pflegekosten
  • Haftung der Angehörigen und private Pflegevorsorge
  • Pflegetarife Krankenversicherung und Lebensversicherung

Rechtliche und finanzielle Hintergründe einer Bestattung

  • Rechtliche Grundlagen und abweichende Regelungen
  • Kosten einer Bestattung und Haftung der Angehörigen
  • Praxisfälle: Der Tod als Extrembelastung für die Familie
  • Finanzielle und rechtliche Ahänigkeiten im Todesfall

Gesetzliche und gewillkürte Erbfolge

  • Ehegatten (Lebenspartner)-Erbrecht und Güterstand
  • Erbrecht in „Patchwork-Familien“
  • Arten letztwilliger Verfügungen – Pflichtteilsrecht und Vermeidungsstrategien
  • Vermächtnis, Auflage, Nießbrauch
  • Versorgung minderjähriger und / oder behinderter Kinder
  • Versorgung des Ehe-/Lebenspartners

Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht

  • Grundzüge des Bewertungsrechts
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer

Vermögensnachfolge

  • Unternehmensnachfolge – Nachfolge in Privatvermögen
  • Gestaltung Versicherungsprodukte und Steuern

Modul II: Versicherungen und Finanzen (2 Tage)

  • Praxisfälle zur privaten Vermögensnachfolge
  • Absicherung und Versorgung
  • Versicherungen und Nachfolge
  • Bedarfsermittlung
  • Überprüfung von bestehenden Versicherungen
  • Wiederanlage von ablaufenden Finanzanlagen/Versicherungen
  • Analyse der Kundensituation und Beurteilung der Lebenssituation
  • Erstellen eines Risikoprofils
  • Musterprofile erstellen, z.B. Risikocluster 1-5
  • Geeignete Versicherungs- und Vorsorgeprodukte
  • Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Wirkung

Modul III: Positionierung und Marketing (2 Tage)

Positionierung
  • Integration der Leistungen des Generationenberaters in Ihr Geschäftsmodell
  • Aufschlüsseln der Zielgruppe „Familienverbund“ und Botschafts- und Nutzenentwicklung
  • Nutzen der generationenübergreifenden Abhängigkeiten für Beratungsstrategien
  • Integration der rechtskonformen Begleitung zu rechtlicher Vorsorge (RDG)
  • Positionieren als Generationenberater mit der Expertise für finanzielle und rechtliche Vorsorge
  • Auswahl von Partner-Experten und Integration in Ihre Positionierung (Imagegewinn)
Marketing
  • Produktergänzungen: Werkzeuge und Prozesse für eine sichere und rechtskonforme Umsetzung
  • Kommunikation: Integration von Partnern und Bespielen des Marktes: PR, Werbung, VKF, online
  • Konkrete Konzepte: z.B. Multiplikatorenkonzepte, Marketing über Kundenveranstaltungen
  • Marktbewertung und Verbesserungsprozesse: Kundenbewertungen nutzen

Generationenberatung als „generationenübergreifende Vorsorge für die Abhängigkeiten im Familienverbund“ ist in der Finanzwelt angekommen. Die Beratung und Begleitung von Kunden und deren Familien zu generationenübergreifenden Vorsorge-Themen gewinnt immer mehr an Bedeutung – Beispiele:

  • Abhängigkeiten bzgl. Pflegekosten nehmen auch wegen der Demografie zu
  • Ohne rechtliche Vorsorge ist die Selbstbestimmung ganzer Familien gefährdet
  • Fehlende Gestaltung von Vorsorgeprodukten wirkt sich negativ aus

Die Beratung oder Begleitung  (bei rechtlichen Themen) zu diesen Themenbereichen erfordert Fachwissen und praxisorientierte Weiterbildung. Durch den Kurs „Generationenberater – IHK“ sind Sie gewappnet.

Ziele

  • Sie können das Thema der Pflegevorsorge fundiert in die Beratung einfließen lassen.
  • Sie sind in der Lage, in der Finanzberatung fundiert Auskünfte zu Verfügungen, Bestattung und Erbfolge zu geben
  • Sie können in Einklang mit dem Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) rechtliche Vorsorge-Themen einfließen lassen
  • Sie wissen, wie Sie sich als Generationenberater (GB) positionieren und das Thema erfolgreich vermarkten
  • Sie wissen, wie Sie als GB Ihr Geschäft befärdern und mehr Umsatz erzielen
  • Nach einem schriftlichen IHK-Zertifikatstest erhalten Sie bei erfolgreichem Abschluss das Zertifikat Generationenberater (IHK).

Heike Minks - Berliner NachfolgeplanungReferentin: Heike Minks
Berliner Nachfolgeplanung
Geschäftsführerin

.

.

.

.

.

Modul I: Pflegen, Betreuen, Vererben 

Modul II: Versicherungen und Finanzen 


Jürgen Zirbik - JURA DIREKT AkademieReferent: Jürgen Zirbik
Zirbik Business Coaching
Leitung JURA DIREKT Akademie
Generationenberater (IHK)

.

.

.

.

.

.

..

Modul 3: Positionierung & Marketing als Generationenberater

„gut-beraten“
Weiterbildungszeiten nach IDD
36 Stunden

Für dieses Seminar können Sie 36 Stunden bei „gut beraten“ gut schreiben lassen. Für die Eintragung berechnen wir die von „gut beraten“ erhobene Gebühr von 0,80 Euro je 45 Minuten bis maximal 15 Stunden weiter. Haben Sie in einem Berechnungszeitraum bereits 15 Stunden registrieren lassen, sind weitere Eintragungen kostenfrei.

Weiterbildungspflicht: 15 Stunden pro Jahr

Beschreibung für die Teilnehmer Modul 1 (folgt)

Beschreibung für die Teilnehmer Modul 2 (folgt)

Beschreibung für die Teilnehmer Modul 3 (folgt)

Was sagen Teilnehmer?